Kommende Ereignisse


Archiv

4 Wochen sind seit den letzten News vergangen, 4 Wochen in denen viel Geschehen ist.

FSR die letzte...

Am 3. Februar ging die FSR Winter Series auf dem Östereichischem RB-Ring zu ende. Lediglich Boris Bohn versuchte noch einmal sein Glück und scheiterte jedoch. In beiden Läufen, erreichte er nur einen 13. Platz.

Mark Weiler hingegen, trat wegen Privater Verpflichtungen und Terminüberschneidungen aus der FSR schon einige Tage zuvor zurück.
Doch stellte Mark von vorn herein klar, dieser Rücktritt aus der Formel Serie soll nicht von dauer sein. Schon für 2020, liebäugelt er wieder mit einem Start.

Dafür gibt Weiler dieses Jahr bei der LMS sein Comeback. 2018 musste er die Serie verlassen, da dort die Termine nicht passten, dieses Jahr zieht nun die FSR den kürzeren, ausgleichende Gerechtigkeit?

Der beginn einer neuen Serie

Der P1-Gaming e.V. startete im Februar mit der P1 LMS Saison. Sie ist die Nachfolger-Serie der 24H Series. In Sepang, dem Auftaktrennen, ging das Team mit 2 Fahrzeugen an den Start.



Mit dem BMW M8 GTE #12 und dem Oreca LMP 2 #46 möchte Drace Motorsport von beginn an die Konkurenz unter Druck setzen.
In Malaysia klappte dies sogar recht gut.

Das GTE Team rund um Germany Markus Müller, Austria Manfred Schneider Germany Jörn Dette und dem Doppelt gemeldeten Teamkollegen Netherlands Brian Smeets, beendete das Hauptrennen auf einem sehr guten 7. Platz.

Für das LMP Team, besetzt mit Germany Rico Kistenmacher, Germany Gerhard Zeller, Germany Manuel Birkner und wie schon beschrieben, Netherlands Brian Smeets, ging es weniger gut aus. Ein Fahrerwechsel machte erneut Probleme. Gerhard Zeller konnte das Fahrzeug nicht abgeben. Im Realen Rennsport hätte man gesagt, er konnte den Sicherheitsgurt nicht öffnen. Sei es drum, ein weiterer Ausfall für das Team. Bitter aber es muss nach vorne geschaut werden...

Drace Expandiert

Nach Sepang passierte einiges. Neue Fahrer, neues Team, alte Bekannte... Erstmals seit rund 6 Jahren, setzt Drace ab dem 2. Lauf in Japan, ein 3. Team ein. Eines vorweg, das neue Team ist kein so genanntes "Main Team". Denn erstmals seit bestehen des Teams, setzt Drace Motorsport ein Academy Team ein.

Mit Germany Marius Thönnissen und Germany Dominic Münch, kommen Zwei Newcomer in die Langstrecken Serie.

Aber Neulinge brauchen mindestens einen Erfahrenen Fahrer an Ihrer Seite und so kam ein für das Team wichtiger Zufall zustande.
Mit Germany Alexander Spring, ist ein alt bekannter Fahrer zurück ins Team gekommen. Alexander trat aus Privaten Gründen im Spätsommer 2018 zurück.

Wo wir gerade bei alt bekannten Fahrern sind,
mit Germany Mark Weiler, ist das Team im LMP 2 ab dem Rennen in Japan nun auch wieder voll besetzt. Das Rennen in Malaysia, musste er noch aussetzen, seinen Platz übernahm vorübergehend Netherlands Brian Smeets.

Alle guten Dinge sind Drei!

Aber zurück zum Academy Team. Dominic Münch, bringt auch neue Werbepartner mit zum Team und das gleich satte 3 Stück.

Dominic kommt aus einer Rennsport Familie. Sie haben sich dazu berufen, Teams zu unterstützen, vom Transport, über Datenverarbeitung bis hin zu Arbeiten am Fahrzeug uvm, bietet EM Motorsportservice ein rund um Paket an.

Die tRaumpilotin ist die Zweite im Paket. Sie ist eine vielseitige Bloggerin, doch Ihre Arbeit ist die Förderung von Gründungen und Begleitung von Unternehmen. Was das alles bedeutet und über welche Themen sie schreibt, dann besucht einfach mal tRaumpilotin.de

Zu guter letzt noch etwas für die Umwelt.
Der Projektname ist Programm und Gesundheits- und Umweltschutz steht an erster Stelle.
benzolfrei.com, dort erfährst du detailliert, was dahinter steckt.

In Suzuka werden alle 3 genannten Partner nur auf dem Academy Team zu sehen sein, ab Silverstone dann auch auf den beiden Fahrzeugen des Main Teams.




Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.